Donnerstag, 26. Juli 2012

Impatience.

Ja, ich bin ungeduldig.. Na und? Es sind nur noch unglaubliche 20 Tage bis zum großen Tag. Egal ob beim Arzt oder Frisör, immer werde ich gefragt ob ich denn schon weiß wo ich hin komme. Und je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr beunruhigt mich das. NEIN MAN. Ich habe keine Ahnung wo ich hin komme. Ich weiß nicht mal ob ich überhaupt am 16.08. tatsächlich fliegen kann. Keine Gastfamilie - kein Flug. Der wird dann auf den 06.09. verlegt und um ehrlich zu sein: Ich habe da sowas von keine Lust drauf. Ich wollte ja optimistisch sein, das habe ich auch über längere Zeit geschafft, aber jetzt ist der Knoten geplatzt.

Außerdem habe ich erfahren, dass meine Oma und Opa an dem Tag meiner Abreise nicht mal da sind und mit zum Flughafen kommen können, na wunderbar das heitert mich ja echt auf -.-

In mein Abschiedsbuch haben noch nicht mal annähernd so viele Leute reingeschrieben, wie eigentlich geplant, weil es echt schwer ist das zu managen. Aber ich werde es an meiner Abschiedsfeier hinlegen, sodass die die wollen, nochmal was reinschreiben können. Da wären wir schon beim nächsten Thema, das hat ja schon vorher ein Drama ausgelöst. Egal, eingeladen sind jetzt alle und die Feier kann kommen :))

Ich befinde mich in der jeden-Tag-was-anderes-vorhab Phase. Das stresst mich auch irgendwie. Aber es ist auch schön sich mit den meisten Freunden nochmal zu treffen und Zeit zu verbringen, da ja davon nicht mehr sehr viel übrig bleibt. Ich fühle mich jetzt auch schon besser, dadurch dass ich schon ein Gastgeschenk (Kochbuch mit deutschen Rezepten auf Englisch) habe. An den Anderen arbeite ich noch...

So, das wars. Ich musste einfach mal ein bisschen Dampf ablassen.

Fühlt euch umarmt
Sandra ♥


Samstag, 14. Juli 2012

Schweden


Hallo meine Lieben,

der Countdown läuft, die Zeit rennt, die Tage verfliegen. In 32 Tagen ist es endlich soweit und ich stürze mich ins große Abenteuer. Ich musste gestern nochmal ein Formular zur Hilfe der Gastfamiliensuche ausfüllen, baaaah.

Aber jetzt erstmal was zu meinem wunderschönen Urlaub in Schweden. Zuerst bin ich natürlich (wie könnte es anderes sein) im Sicherheitscheck kleben geblieben und meine Tasche auch :O Aber keine Sorge, alles palletti. Ich hab mir dann Glamour und Jolie gekauft. Dann ging's los zum Gate und Papa ist zur Lufthansalounge abgedüst um etwas zu Essbares zu bunkern, haha achwas Spaß :D Gestärkt mit 3 Kaffe aus der Kaffemaschiene beim Gate ging es in Frankfurt ab in den Flieger nach Stockholm. Als die Koffer geholt und wir aus dem Flughafen raus waren, ging die große Suche nach dem Tourristenzentrum los. Das war ein Drama sag ich euch.. Meine Eltern dachten sie wüssten wo's langgeht und naja, hat dann halbe Ewigkeit gedauert, bis wir es gefunden hatten und irgendwann schließlich und endlich im Hotel ankamen. Unser Hotel war das Elite Plaza Hotel, sehr zentral gelegen und wir hatten ein sehr schönes Zimmer.

Stockholm ist eine tolle Stadt! Ich habe beschlossen in Stockholm zu studieren. Oder irgendwo in Schweden. Ich hab mich in das Land verliebt, die Sprache und alles andere einfach.

Jeden morgen nach einem bombigen Frühstück (das Frühstücksbüfett war einfach göttlich, alles was mein Herz begehrt) ging's schon los mit dem Sight-Seeing. Ich habe also ziemlich viel innerhalb kürzester Zeit gesehen. Wir haben eine Bootstour gemacht, bei der man einen super "Überblick" hatte, war auch mal ganz gut nicht laufen zu müssen! Und da ich es liebe auf Booten zu fahren (außer wenn die See rauh ist), war das genau das Richtige. Die Altstadt haben wir natürlich auch durchquert, allerdings ist sie ziemlich vollgestopft mit Touristenshops. Der Royal Palast durfte natürlich auch nicht fehlen und die Wächter sind viel gechillter drauf als in London. Es macht denen auch nichts aus Touristen zu helfen, wenn sie sich verirrt haben. Sehr sympatisch :) !
Das Fotografiska (Fotografiemuseum) war für mich ein Muss, allerdings war ich ein wenig entäuscht. Das Museum an sich ist super cool und modern, aber mir hat halt nur eine (Olympia) von den drei/vier (?) Ausstellungen gefallen. Auf Wunsch meiner Eltern sind wir dann auch ins Vasa Museum, wo das Schiff "Vasa" ausgestellt ist. Ein Schiff aus dem 17. Jahrhundert, das nach etwa einem Kilometer abgekratzt ist. Obwohl ich erst dachte es wird langweilig, war es das gar nicht durch die nette Tour Guide, die wir hatten und die echt gut in ihrem Job war. Zum Fische gucken sind wir ins Aquaria, klein aber fein würde ich sagen. Hat mir dort sehr gut gefallen, ich habe Unmengen an Bilder gemacht :$ Aber man bekommt ja eher selten die Tiefentaucher vor die Linse.
Zudem waren wir im Skansen, das meiner Meinung in etwa so wie der Hessenpark ist (falls euch das was sagt), nur in schwedischer Version und vermutlich größer. Museum und Zoo zugleich. Man kann dort unteranderem nachgestelllte Häuser, wie sie vor Zeiten des Fernsehns und Internets aussahen, aus verschiedensten Regionen Schwedens besichtigen. Oder einfach durch wunderschöne Gärten wie etwa den Rosengarten laufen.



Nach ein paar wunderschönen Tagen in Stockholm, wurden wir von einem Freund meiner Eltern und seinem Sohn abgeholt. Die beiden sind natürlich Schweden. Im vollbepackten BMW sind wir dann zum Supermarkt gefahren und haben eine Menge eingekauft. Irgendwie war das so ein Mix aus Real und Walmart, groß und hat mir gut gefallen. Im Anschluss sind wir dann zur Tankstelle und haben Benzin in einen Kanister gefüllt. Denn unser nächster Halt war nämlich dann ein Parkplatzt für das Auto, dann wurde alles ab ins Boot geladen und damit das Bootchen ordentlich tuckern konnte brauchte es natürlich Stoff ;) Wir sind dann gemeinsam auf eine einsame Insel gefahren auf der das Ferienhaus unserer Freunde steht. Und dort haben wir eine echt tolle Zeit verbracht. Später kamen dann noch der Rest der Familie nach (Mutter, Tochter, Sohn, 2 Hunde). Die Insel ist toll, das Wetter war toll, die Stimmung war super und ich hatte eine wunderbare Zeit. Der einzige Haken? Ich war krank. Wieder mal erkältet. Und trotzdem ich wollte einfach nicht mehr weg. Okay obwohl, es gab noch einen Haken. Es gab keine Dusche, man konnte nur ins Meer, aber da ich krank war ging das leider nicht. Ich fühlte mich also ziemlich…



Doch früher oder später musste das kommen und wir sind zum Haus unserer Freunde gefahren. 1 ½ Stunden Fahrt oder so, ätzeeeeend ! Aber als wir dort ankamen, haben wir eine kleine Hausführung bekommen. Sie haben eine alte kleine Farm renoviert, sehr schön. Hatten grade drei Babykatzen und haben 2 Isländer (Pferde, für die Nichtkenner ;D ). Meine Eltern und die Dame des Hauses sind dann einkaufen gefahren, während ich dann entspannt duschen konnte, eine Gesichtsmaske auflegte, Pedi- und Mainküre auffrischte und meinen Zeitschriften laß. Tiefen entspannend. Abends gings dann ohne Sattel eine Runde reiten, zugegebener Maßen saß ich seit einem Jahr nicht mehr auf einem Pferd, durch sagen wir mal unglückliche Zusammenhänge. Es war echt mal wieder toll.

So, ich texte euch ja ganz schön zu. Ums kurz zu machen nächster Tag: Koffer packen, ab zum Flughafen, in den Flieger und ab nach Hause. Nicht so schön. Am Ende des Flugs gabs Turbolenzen und das war auch nicht grade berauschend. Ich war ziemlich froh als wir dann einfach raus konnten. Doch da kam schon wieder das nächste Problem.. Völlig erleichtert war ich dann als ich schließlich und endlich am Essenstisch von Oma und Opa saß und die leckeren Waffeln meiner Oma verzehren konnte. ;)

Hoffe ihr genießt die Ferien genauso wie ich,
eure Sandra :*

Sonntag, 1. Juli 2012

Abflugtermin und mehr



So ich melde mich mal wieder,

der Post kommt ein bisschen spät.

Am Mittwoch bekam ich eine SMS von meiner Ma und bin meiner Freundin gleich mal in die Arme gesprungen und hab ihr aus Versehen eine reingehauen :S Mein Flugtermin stand fest: Donnerstag, 16. August 2012  Ein außerordentlich gutes Gefühl, ich bin dann auch sehr beschwingt mit dem Fahrrad nach Hause gefahren.   


Ich war sehr überdreht und als ich dann Zuhause war nahm ich den restlichen Inhalt des Umschlags der für mich gekommen war unter die Lupe. Seht selbst ;) Und ich kann ich euch nicht sagen warum ich jetzt dieses Video gemacht habe. Ist ja auch egal. 


video

Ich habe jetzt Ferien. Es sind 46 Tage bis zu meinem Abflug, soweit ich weiß. Unglaublich wie die Zeit verfliegt.Ich hatte diese Woche Projektwoche (Verschönerung unserer Schule). Alles war sehr stressig.

Dienstag: Saisonabschluss mit den Handballmädels, Bowling

Mittwoch: das letzte Handballtraining, wobei wir im Schwimmbad waren

Donnerstag: Schulfest; das letzte Training mit meinen Handballminis allerdings kein richtiges Training, sondern eher Wassergeplansche; Klassenfest

Freitag: letzter Schultag, Volleyball- und dann Fußballspiel: Lehrer gegen Schüler, Zeugnisvergabe; letzte Klavierstunde; 90. Geburtstag von der Tante meines Opas

Am Dienstag fliege ich mit meinen Eltern eine Woche nach Schweden, ich freu mich schon. Bilder gibt's dann in meinem nächsten Eintrag.

Meine Packliste für USA habe ich heute morgen angefangen zu schreiben, ich bin mal gespannt wie ich das alles im Koffer unterbekommen soll. Mir macht es Spaß, alles schon zu planen, wie wo was in den Koffer usw.

Ich dreh jetzt mal ne Runde mit meinem Hund.

Tschüüüss
Sandra :*